Industriegebiet Eisenach-Kindel

Was macht man mit einem 2.400 Hektar großen Truppenübungsplatz, der nach Abzug der russischen Streitkräfte nicht mehr gebraucht wird? Das war die große Frage, die sich im Jahr 1994 stellte, als wir das ehemalige Militärgebiet Eisenach Kindel im Auftrag des Landes Thüringen einer sinnvollen Nachnutzung zuführen sollten. Etwa 75 Prozent der Fläche wurde daraufhin von Munition bereinigt und an den Nationalpark Hainich angegliedert. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage und der infrastrukturellen Gegebenheiten eigneten sich insbesondere der ehemalige Militärflugplatz am Kindel sowie der Bereich der früheren Garnison für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. In den vergangen Jahrzehnten haben wir das Areal daher zu einem attraktiven Industriestandort mit angrenzenden Verkehrslandeplatz entwickelt, an dem heute rund 20 Unternehmen angesiedelt sind.

Informationen

Lage

  • ca. 10 km nordlich von Eisenach
  • Autobahn: A4 ca. 1,5 km entfernt
  • Bundesstraßen: B84 direkt anliegend
  • Gleisanschluss: Bahnhof Eisenach ca. 10 km
  • Flugplatz: Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel direkt anliegend
  • Flughafen: Erfurt-Weimar ca. 60 km entfernt
  • Erschließung: voll erschlossen
  • Gesamtfläche brutto: 460 Hektar (inkl. Verkehrslandeplatz)
  • Gesamtfläche netto: 112 Hektar (davon 18 Hektar Sondergebietsfläche)
  • Unternehmen: 20
  • Arbeitsplätze: ca. 1.500
  • Autotest Eisenach GmbH
  • Bell Equipment GmbH
  • Continental Emitec GmbH
  • GBM Gesellschaft für Oberflächen- und Montagetechnik mbH
  • REGE Motorenteile GmbH
  • Rhenus CL Eisenach GmbH & Co. KG
  • SL Werkzeug KG
  • WIDEM Logistik GmbH
  • Fahrzeugbau
  • Herstellung und Service für Maschinen und Anlagen
  • Kunststoffverarbeitung
  • Herstellung von Metallerzeugnissen und Maschinenbau
  • Logistik

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Welting
Projektleiterin

Abteilung:
Standortmanagement Industrie, Gewerbe und Konversion

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-307
0361 5603-337
E-Mail schreiben