Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen)

Kräftig Mitwirken beim Ausbau des Technologie- und Wirtschaftsstandortes Thüringen - dafür steht die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen).

Sie bereitet sprichwörtlich den Boden für Unternehmen mit Arbeitsplätzen, managt internationale Kontakte, hebt Technologiepotenziale und macht sie nutzbar, schafft attraktiven Wohnraum und ein Mehr an Lebensqualität für Thüringer Bürger, Unternehmer und Fachkräfte. Als Wirtschaftsförderer betreibt die LEG Marketing für Thüringen, forciert den Technologie- und Innovationstransfer, unterstützt die Fachkräfterekrutierung und gewinnt Investoren mit einem Full Service für den Freistaat im Herzen Europas.

www.leg-thueringen.de

nach oben
Investieren in Thüringen

Lassen Sie sich vom Standort Thüringen überzeugen. Neben aktuellen Nachrichten aus der Thüringer Wirtschaft finden Sie hier detaillierte Standortinformationen zu allen Bereichen, die für Ihre Investitionsentscheidung von Bedeutung sind. Wir unterstützen Sie von der Förderberatung bis zum Anbahnen Internationaler Kontakte, vom Technologiemanagement bis zur Bereitstellung von aktuellen Wirtschaftsdaten. Wir stellen Ihnen potenzielle Forschungspartner vor und finden für Sie die passende Gewerbefläche.

Rechnen Sie mit unserer Unterstützung und informieren Sie sich hier über unser Serviceangebot. 

 Investieren in Thüringen

 Thüringer Markt- und Technologieführer (Stark am Markt)

 Showroom Wissenschaft

nach oben
Thüringen International

Thüringen International unterstützt Thüringer Unternehmen und Cluster im Auftrag der Thüringer Landesregierung als zentrale Service- und Anlaufstelle in allen Fragen der Erschließung ausländischer Potential- und Wachstumsmärkte. Angesiedelt bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen schafft Thüringen International nachhaltige Strukturen, um die Exporte aus dem Freistaat zu steigern. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick zu:

  • unserem umfassenden Leistungsangebot zur Unterstützung Ihres Sprungs auf das internationale Parkett,
  • aktuellen Angeboten an Delegations- und Unternehmensreisen sowie Auslandsmessebeteiligungen,
  • interessanten Länderinformationen mit aktuellen Wirtschafts- und Marktdaten sowie Ansprechpartnern vor Ort, 
  • unseren Auslandbüros mit ihren Serviceangeboten sowie
  • interessanten Projekten und Kooperationsmöglichkeiten.

 Thüringen International

nach oben
Thüringer ClusterManagement

Das ThCM treibt die Zusammenarbeit von Unternehmen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen voran und flankiert die strategisch-konzeptionelle Entwicklung von Clustern in fünf definierten Innovationsfeldern. Dabei koordiniert und begleitet es aktiv den Umsetzungsprozess der Thüringer Innovationsstrategie (RIS3 Thüringen). Zusätzlich agiert es interdisziplinär und hilft, die verschiedenen Felder miteinander zu verzahnen. Damit leistet das ThCM einen wichtigen Beitrag für die erfolgreiche Entwicklung des Wirtschafts-, Technologie- und Innovationsstandortes Thüringen. Es wirbt zudem verstärkt EU- und Bundesmittel ein, um Handlungsoptionen für die Innovationsfelder zu erweitern und die Umsetzung von Projekten zu beschleunigen.

Auf unserer Internetseite finden Sie ausführliche Portraits der fünf Innovationsfelder mit Informationen zu Profil, Aktivitäten der Arbeitskreise, Success Stories und den Partnern & Akteuren. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über die Entstehung und Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie und die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen - zum Beispiel über die offene Diskussionsplattform. Hinweise zu aktuellen Nachrichten und Veranstaltungen, zur allgemeinen Forschungsinfrastruktur, zur Fördermittelberatung sowie der Unternehmens- und Technologiedatenbank runden das Serviceangebot ab.

 Thüringer ClusterManagement

 RIS3 Thüringen

nach oben
Fachkräfte-service

Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) trägt dazu bei, qualifizierte Fachkräfte in Thüringen zu halten und für Thüringen zu gewinnen. Im Zentrum der Aktivitäten steht das Marketing für den Ausbildungs-, Studien- und Beschäftigungsstandort Thüringen. Zudem arbeitet sie daran, bereits vorhandene Angebote der Fachkräftesicherung stärker zu bündeln und bei den Zielgruppen bekannter zu machen. Für Fachkräfte aus dem Ausland betreibt die ThAFF das Welcome Center Thuringia. Zu allen Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie berät die Thüringer Servicestelle Beruf und Familie der ThAFF.

Mit der Firmenkontaktmesse "academix Thüringen" bietet die ThAFF exklusiv für Thüringer Unternehmen eine Plattform, sich dem akademischen Nachwuchs vorzustellen.

Im Netzwerk Karriere für 2 werden Thüringer Unternehmen gezielt bei der Suche nach einer passenden Anstellung für Dual-Career-Paare und damit bei der Sicherung qualifizierter Fachkräfte unterstützt.

 Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

 Welcome Center Thuringia

 Thüringer Servicestelle Beruf und Familie

 Firmenkontaktmesse "academix Thüringen"

 Karriere für 2

nach oben
Immobilien

Die LEG ist kompetenter Ansprechpartner rund um die Immobilie. Sie veräußert und vermietet eine Vielzahl von Flächen und Gebäuden. Die Angebotspalette ist breit und reicht von der Wohnung über die Halle bis hin zu Bauland, Industrie- und Gewerbeflächen sowie land- und forstwirtschaftliche Flächen. Auf unserem Internetauftritt finden Sie rund 300 Immobilienangebote in den Kategorien "Kaufen", "Mieten" und "Bauen", eine interaktive Immoblienkarte sowie ausführliche Informationen zu allen Baugebieten, die von der LEG betreut werden.

Im Zuge der Entstehung des ICE-Knotens Erfurt entwickeln die Landesregierung, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) und die Stadt Erfurt das Umfeld des Erfurter Hauptbahnhofes. Der Internetauftritt www.ice-knoten.de informiert über die neuesten Entwicklungen.

Sie sind auf der Suche nach speziellen Immobilienangeboten? Die LEG Thüringen vermarktet Burgen und andere Denkmäler, weitere Informationen finden Sie hier:

Immobilien in Thüringen

LEG-Wohnbauland

LEG-Kaufangebote

LEG-Mietangebote

ICE-City Erfurt

Erfurt Brühl

nach oben
Standortmanagement

Die LEG Thüringen sorgt mit einem komplexen Flächenmanagement dafür, dass aus ehemals industriell oder militärisch genutzten Flächen attraktive Standorte entstehen. Zudem schafft sie bei Bedarf Neustandorte, beispielsweise Flächen für industrielle Großansiedlungen. Finden Sie hier Ansprechpartner und aktuelle Informationen zu

  • unseren Kompetenzen in den Bereichen "Entwicklung von
    Industrie- /Gewerbestandorten" und "Konversion von Militärflächen",
  • gewerblichen Immobilienangeboten (Miete/Kauf),
  • wichtigen Standortfaktoren Thüringens sowie
  • begleitenden Serviceangeboten der LEG und
  • ausgewählten Referenzprojekten.

 Standortmanagement Thüringen

nach oben
Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Thüringen soll der "Grüne Motor" Deutschlands werden - und GreenTech ist der Katalysator. Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie stellt die Weichen für eine ökologische Industriepolitik. Mit dem Programm "Thüringen - GreenTech" und der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH, kurz ThEGA, sind wichtige Instrumente in diesem Zusammenhang entstanden.
Als zentrale Einrichtung koordiniert die ThEGA die Zusammenarbeit von Industrie-, Energie- und Ressourcenpolitik mit Unternehmen und Kommunen und unterstützt damit effizient die ökologische Modernisierung in Thüringen.

Die ThEGA informiert als Thüringer Kompetenz-, Beratungs- und Informationszentrum Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Kommunen und Verwaltungen sowie private Verbraucher schwerpunktmäßig zu folgenden Themen:

  • Erneuerbare Energien
  • Energieeffizienz
  • Nachhaltige Mobilität
  • Ressourceneffizienz

 Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

nach oben
Stadt- und Regionalentwicklung

Ob für einzelne Flächen, Quartiere, Stadtteile oder ganze Regionen - die LEG Thüringen ist als anerkannter Sanierungs- und Entwicklungsträger im Freistaat Thüringen tätig und erbringt Dienstleistungen für die räumliche Entwicklung und Planung dieser Projekte im Rahmen der Landesentwicklung an. 

Das bei der LEG eingerichtete Breitbandkompetenzzentrum arbeitet daran, eine möglichst flächendeckende Grundversorgung Thüringens mit schnellen Internetzugängen zu erreichen.

Seit Dezember 2017 zählt der Erfurter Hauptbahnhof zu den wichtigsten ICE-Drehkreuzen in Deutschland. Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter www.ice-city-erfurt.de.

Ihr Ansprechpartner

Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung

LEG Thüringen
Mainzerhofstrasse 12
99084 Erfurt
Tel. (0361) 5603 230
Fax. (0)361) 5603 336

Stadt- und Regionalentwicklung in Thüringen

Brachflächenkataster der LEG Thüringen

Breitbandinititative "Thüringen Online"

ICE-City Erfurt

Erfurt Brühl

nach oben

News

LEG erwirbt Eiermannbau in Apolda

Künftiger Hauptmieter IBA gestaltet das Industriedenkmal zu einer Keimzelle kreativer Formen des Bauens, Produzierens und kreativen Wirkens

ERFURT/LEIPZIG _ Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen) ist neue Eigentümerin des Eiermannbaus in Apolda. Am heutigen Freitag, 22. Dezember 2017, erwarb sie per Kaufvertrag das geschichtsträchtige Gebäude von der GESA Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH. Den Vertrag unterzeichneten LEG-Geschäftsführer Frank Krätzschmar sowie die beiden GESA-Geschäftsführer Dr. Bernd Halstenberg und Dr. Michael Kiel. Damit sind alle Weichen gestellt für den Umzug der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen GmbH von Weimar nach Apolda. Die IBA wird ihren Geschäftssitz im Eiermannbau haben und zudem durch Untervermietung an Architekten, Stadtplaner und Künstler das Gebäude als „Open Factory“ betreiben. Unter dem Leitbild „Open Factory“ soll ein vielfältig genutzter Standort aus Werkstätten, Studios, Atelier- und Verwaltungsbereichen entstehen. „Mit dem markanten Eiermannbau, welcher unweit des Zentrums Apolda liegt, erwirbt die LEG eine Immobilie, die zu den industriegeschichtlich bedeutendsten sowie zu den bekanntesten Bauten Thüringens zählt“, sagte Frank Krätzschmar anlässlich der Beurkundung in Leipzig. „Mit dem Erwerb schaffen wir die Basis dafür, dass hier in den kommenden Jahren im Rahmen der Nutzung durch die IBA eine Keimzelle für kreative Ideen und Projekte entsteht.“

Die LEG vermietet die Räumlichkeiten im Eiermannbau während der Laufzeit des IBA-Prozesses, also bis Ende des Jahres 2023, an die IBA. Die GESA als bisherige Eigentümerin des Gebäudes hatte der IBA bereits in den vergangenen Jahren eine temporäre Einmietung ermöglicht; mit dem jetzt erfolgten Eigentümerwechsel hat die IBA Planungssicherheit, was den Ort ihres Geschäftssitzes und die Umsetzung der kreativen Vorhaben im Rahmen der „Open Factory“ angeht. „Open Factory“ bedeutet, dass der Eiermannbau künftig ein öffentlicher Ort wird, an dem im Rahmen des IBA-Prozesses ergebnisoffen und experimentierfreudig neue Formen des Produzierens, Arbeitens und kreativen Wirkens ausprobiert werden. Die IBA sieht sich dabei als Initialnutzerin; sie rekrutiert Untermieter, die mit neuen Ideen und Erfindungsgabe ihren Beitrag dazu leisten, das Gebäude baulich auszugestalten und zu einem Erlebnisort mit Anziehungskraft und Bekanntheit zu machen.

Hintergrund:
Die Ursprünge des Eiermannbaus in Apolda liegen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als der Apoldaer Architekt Hermann Schneider am Standort nahe dem Bahnhof ein erstes Gebäude errichtete. Mitte der Dreißigerjahre baute der damals noch weitgehend unbekannte Architekt Egon Eiermann das Gebäude im Auftrag der Berliner Firma „TOTAL KG Foerstner & Co.“ umfassend um; er erweiterte es und verlieh ihm die zeittypische, durchaus an Bauhauselemente angelehnte moderne Formensprache, die dem Eiermannbau noch heute sein über die Grenzen Thüringens hinaus bekanntes Gepräge gibt. Bis Mitte der Neunzigerjahre wurden am Standort Feuerlöschgeräte und Feuerlöschanlagen produziert, zuletzt durch die Apoldaer Feuerlöschgeräte GmbH; 1994 wurde die Produktion eingestellt. Nach Jahren des Verfalls mit teilweise erfolgten Abrissen sanierte die GESA das Baudenkmal 2010/11 unter Beachtung denkmalpflegerischer Anforderungen. Trotz vielfältiger Anstrengungen blieb der Bau ungenutzt, seit 2014 ist er ein Modellstandort der IBA Thüringen. Seit 2016 bearbeitet das Team der IBA Thüringen die Entwicklung des Standortes initiativ. 2019 wird im Eiermannbau die zentrale Ausstellung zur IBA Zwischenpräsentation gezeigt.

Ihre Ansprechpartner

Abteilung Standortmanagement Industrie, Gewerbe und Konversion
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen)

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-170
0361 5603-335
E-Mail schreiben